13. Januar 2019

Viel hatten wir uns vorgenommen im Heimspiel gegen den Tabellenachbarn TSSV Bottrop III. Und vieles lief auch gut, aber leider nicht alles. Doch der Reihe nach. 

Über 2-1 nach den Doppeln (Kai und ich derzeit unterirdisch) ging es bis 6-2 und 7-4 für uns. Da sahen wir schon ein wenig wie der Sieger aus, aber danach ging nix mehr und so standen wir am Ende mit leeren Händen da. 

7-9 bei 33-33 Sätzen und 642-614 Bällen (für uns) machen die Niederlage nur noch bitterer. 

Unsere Punkte:

Nowoczin/Rosinek 1, Gevers/Lobitz1, Gevers 2, Schröder 1, Rosinek 1 und Bons 1; Carlo und Niklas klebt in den Einzeln derzeit die Sch...... an den Schuhen :-( 

Nun haben wir 2 Wochen spielfrei, bevor es Anfang Februar zum Auswärtsspiel nach Borken-Gemen geht. 

weiterlesen ...
13. Januar 2019

Am Samstag waren die Mannen von der ETG Recklinghausen zu Gast. Nachdem wir uns bereits nach der Hinrunde auf eine gemütliche Abschiedsrückrunde eingestellt hatten, konnten wir entspannt an die Tische begeben.

 

Da man mit liebgewonnen Ritualen nicht brechen sollte, fehlten uns gleich zum Rückrundenauftakt wieder drei Leute. Dafür sprang das Duo T 'n T ein (Tobi und Tobi). Danke noch mal dafür.

 

Um es kurz zu machen: wir leisteten größtenteils erbitterte Gegenwehr und zogen doch mit einem 2:9 den Kürzeren. Wie stark wir uns gewehr haben, kann man am Satzverhältnis von 20:31 erkennen.

 

Allerdings konnten wir von sieben Fünf-Satz-Matches nur zwei für uns entscheiden.

 

Lediglich das Doppel Dominic und Fabian sowie Sven im Einzel konnten in knappen Spielen einen Punkt für die Grün-Weißen holen.

 

Lobend erwähnen muss man zusätzlich noch unsere Ersatzleute, die ihre Einzel beide erst im fünften Stz abgaben. Schade!

 

Wir harren also weiterhin der Dinge und versuchen, so weit es geht, unseren Spaß zu haben! Und wer weiß? Vielleicht können wir ja doch noch den Einen oder Anderen ärgern?

 

weiterlesen ...
13. Januar 2019

13.01.2019  1. Kreisklasse  GWS V - Eintracht Erle 9:2

Gegen ersatzgeschwächte Erler gelang uns zum Start der Rückrunde ein klarer Sieg.

Die eingespielten Doppel Achim/Steffen und Lobo/Nico konnten zu Beginn punkten. Calum und Alex müssen sich noch finden und verloren gegen Doppel 1.

Oben mussten sich Calum und Achim mächtig strecken. Beide konnten ihre Spiele im Entscheidungssatz gewinnen.

Alex gewann den ersten Satz deutlich, haderte dann aber mit sich selbst, während sein Gegner sich steigern konnte. Das Spiel ging in vier Sätzen weg. Steffen machte es genau anders herum. Nach verlorenem ersten Satz hatte er das Spiel im Griff und gab keinen weiteren Satz ab.

Unten gewannen Lobo in drei und Nico in vier Sätzen, so dass wir nach der ersten Einzelrunde mit 7:2 führten.

Calum in vier und Achim in drei engen Sätzen machten den hohen Sieg perfekt.

Anschließend blieb so noch reichlich Zeit, um bei Brötchen, Wurst und Kaltgetränken zusammen mit den sympatischen Gästen die Ziele für die Rückrunde zu erörtern.

Am nächsten Spieltag kommt mit Falke unser ärgster Verfolger an die Woortstraße. Hier wollen wir versuchen den zweiten Platz zu verteidigen.

Punkte: Schröder/Terhardt, Lobitz/Walter, Aigner 2, Schröder 2, Terhardt, Lobitz, Walter

weiterlesen ...
13. Januar 2019

Zum Rückrundenauftakt ging es für die Sechste zum Tabellendritten nach Schalke. Im Hinspiel gelang es uns mit der besten Saisonleistung den Königsblauen eine empfindliche Niederlage beizubringen.

Leider konnten wir diesmal nicht an die gute Leistung des Hinspiels anknüpfen und unterlagen verdient, wenn auch etwas zu hoch mit 2:9.

De Doppel verliefen noch sehr ausgeglichen. Ede und Willi setzten sich überraschend in drei Sätzen durch. Das neu formierte Doppel Kampi und Uli konnte im dritten und vierten Satz Satzbälle nicht nutzen und unterlagen unglücklich mit 1:3. Auch Onur und Silke hielten ihr Spiel bis Mitte des fünften Satzes offen und unterklagen nur knapp.

In den einzeln setzte sich dann die mannschaftliche Stärke der Gastgeber durch. Nur Kampi war ein Sieg vergönnt.

In zwei Wochen in Polsum soll es dann wieder besser laufen.

Punkte: Kampmann und Dziabel/Hahn.

weiterlesen ...
17. Dezember 2018

Insgesamt 4 Nachwuchsmannschaften in Grün-Weiß machten sich in dieser Hinserie in verschiedenen Klassen auf Bezirks- und Kreisebene auf die Jagd nach Punkten.

Die 1. Jugend spielt nach dem Abstieg aus der NRW-Liga in diesem Jahr in der Bezirksliga wieder ganz oben mit. Zu erwarten war das nicht unbedingt, schließlich kamen Carlo, Sebbe und Niklas nur sporadisch zum Einsatz. Stattdessen bildeten Alex, Onur, Chrissy und Justus den Kern der Mannschaft. Alle 4 wussten zu überzeugen, besonders Alex (12:2) und Onur (9:3) lieferten am oberen Paarkreuz starke Ergebnisse. Aber auch Justus (9:5) und Chrissy (10:6) fanden sich nach Startschwierigkeiten in der neuen Liga zurecht. Mit Platz 3 halten wir immerhin noch den Anschluss an die Aufstiegsränge, die aktuelle Olympia Bottrop und Schalke II belegen.

Die 1. Schüler überzeugte in der Kreisliga mit einem guten 2. Platz bei nur 2 Punkten Rückstand auf Herbstmeister TST Buer-Mitte II. Jan (18:4), Daniel (13:6) und Leandro (17:5) kamen in ihrer Entwicklung allesamt gut voran und konnten das auch in ihren Spielen umsetzen. Ziel für die Rückrunde ist nun natürlich, den knappen Vorsprung der Bueraner von 2 Punkten aufzuholen und sich die Meisterschaft zu sichern: Einfach wird das aber nicht.

Die 2. Schüler krönte sich zum Hinrundenmeister der 1. Kreisklasse und das in einem Herzschlagfinale gegen Lokalrivale Gladbeck-Süd II: Gerade einmal 1 Punkt trennte die beiden Teams nach 7 Spielen. Luca (14:1) David, (11:10) und Elias (17:1) spielten dabei allesamt positive Bilanzen, wobei Lucas und Elias die Nr. 3 und 4 der Liga insgesamt sind. Mit diesem Ergebnis steigt die Zweite zur Rückrunde in die Kreisliga auf und freut sich schon auf die neue Herausforderung.

Die 3. Schüler verpasste mit ihrem 4. Platz nur knapp den Aufstieg in die Kreisliga. Vor allem Lars (10:4) und Maurice (11:6) zeigten eine deutlich ansteigende Lernkurve, aber auch Anil und Felix wussten zu überzeugen und steuerten ihre Punkte zum guten Mannschaftsergebnis bei.

weiterlesen ...
17. Dezember 2018

Alle Jahre wieder stimmen wir unseren Nachwuchs mit dem traditionellen Weihnachtsturnier auf die besinnlichen Tage ein. 16 Teilnehmer haben sich in diesem Jahr am 3. Advent dazu eingefunden und vom Jüngsten Max (8) bis zum Ältesten Carlo (17) war wieder eine erfreulich hohe Altersspanne vertreten. Auch viele Zuschauer konnten wir an der Halle begrüßen: Eltern, Freunde, Verwandte Bekannte und auch den einen oder anderen interessierten Seniorenspieler. Bei Kaffee und Kuchen verfolgten diese die Spiele und erfreuten sich an den Fortschritten, die ihre Kleinen in den vergangenen 12 Monaten gemacht haben.

Gespielt wurde nach dem Trunkschen Neujahrssystem mit Vorgaben, sodass jeder Spieler in drei Runden Punkte sammelte und Spieler aller Spielstärken die gleichen Chancen auf den Sieg hatten. Das Ergebnis war auch dementsprechend knapp. Felix und Timo erspielten beide jeweils 66 Punkte, sodass am Ende das Los über den Sieger unseres diesjährigen Turniers entscheiden musste. Mit etwas mehr Fortune setze sich Felix durch und durfte sich neben der Freude über unseren Wanderpokal als Erstes am Gabentisch bedienen. Den 3. Platz hinter Felix und Timo sicherte sich David mit 62 Punkten. Am Ende bekam natürlich jeder sein Präsent und alle waren sich einig: Das war eine rundum gelungene Veranstaltung.

Teilnehmer Weihnachtsturnier 2018

weiterlesen ...
09. Dezember 2018

07.12.18  1. Kreisklasse  GWS V - TTV Hervest-Dorsten IV 9:2

09.12.18  1. Kreisklasse  GWS V - TC BW Ückendorf III 9:5

An diesem Doppelspieltagswochenende katapultierten wir uns zum Hinrundenabschluss mit zwei Siegen auf einen direkten Aufstiegsplatz.

Am Freitag trafen wir auf den Tabellenletzten aus Dorsten. Zunächst entwickelte sich ein spannendes Spiel, dass dann aber nach und nach immer mehr zu unseren Gunsten kippte.

Unser Doppel 1 Achim/Steffen konnte ohne Mühe gewinnen, Calum und Silke mussten sich mal wieder knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Lobo und Micha brauchten zwei Sätze um reinzukommen, konnten dann aber drei Sätze klar gewinnen.

Calum hatte in einem tollen Spiel seine Mühe. Er wehrte insgesamt vier Matchbälle ab, bevor er hauchdünn mit 17:15 im Entscheidungssatz die Oberhand behielt. Micha konnte gut aufgelegt klar in drei Sätzen gewinnen.

Achim konnte mit einem sicheren 3:0 weiter erhöhen während Steffen sich nach einer komfortablen 2:0 Satzführung die Butter noch vom Brot nehmen ließ.

Lobo setzte sich in vier Sätzen durch und auch Silke hatte in der Verlängerung des fünften Satzes das bessere Ende für sich.

Calum in vier und der erneut überzeugende Micha in drei Sätzen machten den Sieg perfekt.

Punkte: Schröder/Terhardt, Altkemper/Lobitz, Aigner 2, Altkemper 2, Schröder, Lobitz, Skela

 

Am Sonntag kamen dann zum Hinrundenabschluss die Gäste aus Ückendorf in unsere Halle.

Bevor es losging wurde unser Steffen für sein 200tes Meisterschaftsspiel für GWS geehrt. Glückwunsch!

In den Doppeln zeigten wir uns heute von unserer besten Seite. Calum und Micha fegten das gegnerische Doppel 1 mit 3:0 aus der Halle. Ebenso sicher gewannen Lobo und Nico. Nur unser Doppel 1 mit Achim/Steffen musste über die volle Distanz gehen, blieb aber am Ende auch der Sieger.

Oben schmolz der Vorsprung direkt wieder zusammen. Calum verlor knapp in fünf Sätzen und auch Micha musste nach drei Sätzen gratulieren.

Die Mitte konnte den alten Abstand wieder herstellen. Achim drehte kampfstark ein 0:2 noch in einen Sieg und Steffen gab nicht einen Satz ab.

Unten wurden die Punkte geteilt. Lobo setzte sich in vier Sätzen durch während Nico knapp in der Verlängerung des fünften Satzes den Kürzeren zog.

Wir führten nach der ersten Einzelrunde mit 6:3.

Oben setzte es für Calum erneut eine ganz knappe Niederlage im fünften Satz, während Micha den fünften Satz sicher gewinnen konnte.

Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt. Achim setzte sich in vier Sätzen durch, Steffen war dagegen nur ein Satzgewinn vergönnt.

Den Sack machte dann Lobo mit einer deutlichen Leistungssteigerung zu. Er konnte seinem Gegner in vier Sätzen die erste Saisonniederlage im unteren Paarkreuz beibringen.

Mit diesen zwei Siegen sind wir am Ende der Hinrunde mit 16:6 Punkten auf Platz 2 geklettert, ein direkter Aufstiegsplatz.

Den gilt es nun in der Rückrunde zu verteidigen, mal sehen was die Spielersitzung uns dazu an Voraussetzungen zur Verfügung stellt.

Zur Belohnung für eine rundum gelungene Hinrunde ging es anschließend noch zu Templarii zum Essen, wo wir uns nach diesem strapaziösen Doppelspieltag wieder stärken konnten.

Punkte: Schröder/Terhardt, Aigner/Altkemper, Lobitz/Walter, Altkemper, Schröder 2, Terhardt, Lobitz 2

weiterlesen ...
09. Dezember 2018

Zum Ausklang der Hinrunde mußte die Sechste im Nachholspiel gegen BW Ückendorf ran und konnte einen 9:4 Sieg einfahren. Somit stehen wir mit 12:8 zum Abschluss der Hinserie auf dem 5. Tabellenplatz und haben noch Kontakt zum vierten Platz, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt.
Gegen unsere netten Gäste aus Ückendorf ließen wir von Anfang an keinen Zweifel daran, dass wir die Hinrunde mit einem Sieg abschliessen wollte. Bis auf zwei enge Fünf-Satz-Spiele durch Willi/Ede im Doppel und Alex gegen das gegnerische Brett 1 gab es zumeist klare 3:0 Siege.

Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, zu der jeder einen Punkt im einzel beisteuern konnte. Auch die Abschlussbilanz in Einzeln und Doppeln zeigt unsere geschlossene Stärke auf.

Für die Punkte sorgten: Dziabel/Hahn, Karamese/Ferdinand, Knigge(2), Kampmann, Dziabel, Karamese, Hahn und Ferdinand.

Mal schauen was die Spielersitzung und die Rückrunde so bringt!

weiterlesen ...
03. Dezember 2018

Die Dritte hat es tatsächlich geschafft, am letzten Spieltag die rote Laterne zu übernehmen. Gegen die bisher sieglosen Dorstener sollte es eigentlich zum ersten Sieg für uns reichen, aber dem war leider nicht so. Doch der Reihe nach.

 

Nach den Doppeln lagen wir 2: 1 vorne. Nur das Doppelexperiment, Noppe Deluxe, mit Maddin und Christoph, geht nach hinten los.

 

Die folgenden drei Einzel gingen danach relativ locker an uns. Maddin, Christoph und Sven lösten ihre Aufgaben souverän. 5: 1 für uns - es lief!

 

Was nun folgte, war, im Meisterschaftsspiel um die goldene Pommesgabel, so unnötig wie der berühmte Kropf! Ausgehend vom grob unsportlichen Verhalten des Dorstener Spielers gegen Tweety (in den Aufschlag des Gegners hineinstampfen oder in die Schlagbewegung hineinstöhnen) gab es, unnötiger Weise, massiv Unruhe beim bis dahin und auch danach folgenden friedlichen und feundschaftlichen Duell.

 

Das Spiel gipfelte in beidseitigen Eintragungen im Spielbericht. Beideitig deswegen, weil Tweety beim Seitenwechsel dem Gegner beim Seitenwechsel einen Flügelschlag (Schultercheck) gegen den Kopf gegeben haben soll.

 

Unterm Strich verbuchten wir in diesem Spiel eine Niederlage. Auch Fabian knüpfte nahtlos an die Leistung der letzten Wochen an und vergab in den entscheidenden Momenten die Punkte. Nur noch 5:3 für uns.

 

Dominik zeigte ich anschließend spielfreudig und tütete den nächsten Punkt für GWS locker ein. Martin hingegen gab eine 2:1 Satzführung noch ab und konnte dem sich stetig steigernden Gegner in den letzten beiden Sätzen nicht mehr viel entgegen setzen. 6:4

 

Christoph holte sich anschließend in einem famosen Schupfduell in drei Sätzen den nächsten Punkt für GWS. 7:4

 

Noch zwei Punkte fehlten uns zum Erfolg. Leider ging von jetzt an nichts mehr. Um es kurz zu machen: die letzten fünf Partein gingen ungefährdet an die Dorstener. Zwei Sätze konnten wir lediglich in diesen Partien für uns verbuchen.

 

Somit haben wir es also tatsächlich geschafft, zum Ende der Hinrunde den letzten Platz zu ergattern! Parallelen zum letzten Saison sind unverkennbar. Allerdings dürfte es, angesichts der Stärke der Gegner und unserer bisherigen Schwäche schwierig werden, das Husarenstück aus der letzten Saison zu wiederholen, sich dank einer starken Rückrunde noch den Relegationsplatz zu holen.

 

Der Letzte macht das Licht aus...

weiterlesen ...
02. Dezember 2018

Gleich zwei Spiele standen für die Sechste an diesem Wochenende an. Am Freitag war Buer-Mitte bei uns zu Gast und am Sonntag ging es zum immer jungen Derby nach Rentfort.

Gegen Buer mussten wir uns 5:9 geschlagen geben. Der 0:5 Fehlstart mit drei Niederlagen in den Doppeln und den ersten beiden Einzeln oben konnte zwar zwischenzeitlich aufgeholt werden und bei 4:5 war alles offen. Dann unterlag Kampi unglücklich in der Verlängerung des fünften Satzes und auch Willi, Onur und Ede zogen in sehr engen Matches leider den kürzeren. Ein Punktgewinn wäre mit bißchen Glück möglich gewesen.

Die Punkte holten: Knigge, Dziabel, Karamese, Gewande-Werding und Hahn.

Sonntag gegen Rentfort sollte es besser laufen. In einem emotionsgeladenen, aber jederzeit fairen und hochklassigen Match, das mehr Zuschauer verdient hätte, konnten wir uns nach ausgeglichenen Spiel mit 9:5 durchsetzen. Hier hatten wir das Glück in einigen engen Matches auf unserer Seite und profitierten auch ein wenig davon, dass Rentfort nicht in bester Besetzung antreten konnte.

Punkte: Karamese/Ferdinand, Hahn(2), Karamese(2), Kampmann, Knigge, Dziabel, Ferdinand.

Freitag erwarten wir in zuhause in einem Nacholspiel BW Ückendorf III und wollen die Hinserie gerne mit einem Sieg abschließen.

 

 

weiterlesen ...
Seite 1 von 5

Ansprechpartner

 

Vorstand Anbieter Administrator
Sebastian Hermanski
Albert-Einstein-Straße 2
02043/207535
0179/1192775
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Barbara Lobitz
Albert-Einstein-Straße 86
45966 Gladbeck
0170/4982553
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!