03. April 2017

Für uns war es am letzten Samstag schon der letzte Spieltag, so dass wir diesen Abend sehnsüchtig entgegen gefiebert haben. Nach der sehr bescheidenen Rückrunde sind wir alle froh gewesen, dass es vorbei ist, allerdings wollten wir uns zumindest am letzten Spieltag würdig verabschieden.

Die Voraussetzungen war nicht schlecht, wir mussten nur auf Stephi verzichten, dafür rutschte Sven mal wieder hoch.

Unser Gegner MTG Essen hat eine ziemlich gute Rückrunde hingelegt und trat auch beinahe in Bestbesetzung.

In den Doppeln starteten wir auch endlich mal wieder standesgemäß mit 3:0. Nur Sepp und Thorsten mussten sich in der Verlängerung des 5. Satzes behaupten. Die anderen beiden Doppel liefen relativ glatt über die Bühne.

Oben dann das nächste Break mit 2:0. Thommy klaut nach 0:2 sein Spiel noch und Newman bot nen richtig guten Zock gegen Kiperman und gewann auch 3:2.

In der Mitte schlage ich Dietzold sicher, Sepp musste leider chancenlos 0:3 die Segeln streichen. Der Gegner hat einfach nie so gespielt, dass Sepp richtig stand ;)

Unten verspielte Thorsten unglücklich eine 2:0 Führung und Sven verlor klar. Somit nur noch 6:3

Thommy und Newman erhöhten beide sicher auf 8:3.

Klare Ergebnisse werden überschätzt, deswegen hab ich mit 1:3 den Abstand verringert. Sepp knüpfte in den ersten beiden Sätzen an die vorherige Leistung und lag chancenlos 0:2 hinten. Thorsten hatte gleichzeitig am Nachbartisch aber schon sicher 3:1 gewonnen. Sieg also sicher. Sepp begann aber plötzlich halbwegs Tischtennis zu spielen und auf einmal siegte er sogar souverän mit 3:2.

Danach noch die große Bierauswahl genossen (endlich mal ein vernünftig aufgestellter Gegner!) und gequatscht.

Wir beenden die Saison also mit einem positiven Punktekonto im langweiligen Mittelfeld.

Sportlich eine ganz bescheidene Saison, aber menschlich hat es wieder riesigen Spaß gemacht mit der Truppe! Wenigstens ein Grund sich auf die nächste Saison zu freuen :)

weiterlesen ...
19. März 2017

Dei Anfahrt war kurz zu unseren Nachbarn nach Bottrop 47. Ersatzgestärkt durch Carlo, der für Newman einsprang, der Arbeiten durfte, ging es an die Tische...

In den Doppeln geht es noch halbwegs gut los. Thorsten und Gerd, wie auch Sepp und Carlo können ihre Spiele für sich entscheiden. Nur Thommy und Stephan finden gar nicht statt und verlieren verdient. Im oberen Paarkreuz geht es dann nahtlos weiter. Thommy heute völlig neben der Rolle. Der Kreislauf nicht in Schwung und die Form nicht existent... Keine guten Voraussetzungen um in der Landesliga punkten zu können. Auch bei Gerd geht heute nix. Er verliert auch verdient. In der Mitte werden die Punkte dann geteilt. Thorsten recht sicher, Sepp verliert etwas unglücklich im 5. Satz. Unten kann Stephan sein Kämpferherz zeigen und endlich mal wieder ein 5-Satz-Match gewinnen. Carlo kann am Nebentisch gut mithalten, muss am Ende aber in 3 knappen Sätzen gratulieren.

Im oberen Paarkreuz kann Thommy immerhin sein zweites Spiel mit geschickter Taktik für sichi entscheiden, während bei Gerd auch im 2. Spiel nicht viel zusammenläuft... In der Mitte das gleiche Bild wie in der ersten Runde. Der gegnerischer Vierer hatte heute einen Sahnetag und ringt Thorsten nieder, während Sepp ungefährdet sein zweites Spiel gewinnen kann. Leider war das der letzte Einzelpunkt für die Grün-Weißen. Carlo und Stephan verlieren, wobei sich Stephan noch eine Muskelverletzung am Rumpf zuzog...Mal sehen, ob er bis zum kommenden Wochenende wieder Fit wird...

Das Spiel endet auf alle Fälle hochverdient mit 9:6 für den motivierteren Gegner aus Bottrop. Da müssen wir im kommendne Spiel einen Zahn zulegen...

Dann geht es gegen TUSEM Essen erneut gegen einen Abstiegskandidaten. Hoffentlich mit einem besseren Ausgang ...

weiterlesen ...
13. März 2017

Gegen den Nachbarn aus Gelsenkirchen-Hassel sollte sich ein spannendes Spiel entwickeln.

Doch die Vorzeichen standen nicht so gut. Captain Huhn meldete sich mit Vogelgrippe ab, sodass Jan statt auf der Bank nun doch aktiv mitwirken musste.

Die Doppel starteten nicht optimal. Sowohl Thommy/Stephan, als auch Thorsten und ich konnten uns nicht gegen unsere Gegner durchsetzen. Immerhin schaffen es Jan und Newman ihren Gegner in 5 Sätzen niederzuringen.

Nach den Doppeln liegen wir 2:1 hinten.

In den Einzeln können wir dann aufholen. Im oberen Paarkreuz werden die Punkte geteilt. Thommy gewinnt knapp gegen Dirk in 5 Sätzen, während Newman nach 5 Sätzen gratulieren muss. In der Mitte dann der Aufreger des Abends. Ich führe bereits 1:0 in den Sätzen und 10:9, als ich aus der Defensive alles aus meinem Körper raushole und mit einer vermeindlichen Siegerpose mit einem spektakulären Schlag den Punkt zum 2:0 Satzgewinn mache. Die Halle Jubelt, stellt aber schnell fest, dass etwas nicht stimmt... Ich habe mir bei dem Schlag unglücklich meine Schulter ausgekugelt, was der Hasseler Dirk Kaja schnell erkennt und mir zur Hilfe eilt. Mit zusätzlicher Unterstützung von David konnte man mir dann meinen Arm wieder in die richtige Position schieben.

Auch an dieser Stelle noch einmal vielen Dank an die schnelle Hilfe!!

Das ich anschließend noch gewinnen konnte war sehr erstaunlich, doch ich nahm den Sieg gerne in Kauf!:-) Auch Thorsten gewinnt nach ganz tollem Kampf sein Spiel und kann uns so erstmals in Führung bringen.

Stand: 4:3 für GWS

Im unteren Paarkreuz lief es heute dafür nicht so rund. Sowohl Jan, als auch Stephan können ihre Spiele nicht erfolgreich gestalten, wobei Stephan (nicht zum ersten mal in dieser Saison) sein Spiel gaaaaanz knapp im 5. Satz abgeben musste.

Im oberen Paarkreuz werden dann die Punkte wieder geteilt. Thommy verliert sang- und klanglos gegen Marcel Eckmann, während Newman sich mit viel Dusel in 5 knappen Sätzen gegen Kaja durchsetzen kann.

In der Mitte werden die Punkte wieder an GWS verteilt. Ich gewinne trotz Schmerzen und relativer Kraftlosigkeit im Arm in 5 Sätzen und auch Thorsten kann sich nach super Spiel ganz knapp in 5 Sätzen gegen seinen Gegner durchsetzen.

Stand: 7:6 für GWS

Doch im unteren Paarkreuz klappt wenig bis gar nichts. Sowohl Stephan, als auch Jan sind am Ende relativ chancenlos. So geht es beim Stand von 8:7 für den Gast in Schlussdoppel.

Hier können sich Thommy und Stephan am Ende sicher durchsetzen und so das am Ende sicher gerechte Unentschieden sichern.

Am kommenden Wochenende geht es nach Bottrop, wo endlich wieder ein Sieg her muss...

weiterlesen ...
05. Februar 2017

Nachdem wir mit der gleichen Aufstellung des letztwöchigen Gala-Auftritts nach Stoppenberg gefahren sind, haben wir uns nach dem 8:8 und einer eher schwächeren Leistung im Hinspiel einiges ausgerechnet.

Die Doppel begannen standesgemäß. Newman/Gerd und Thommy/Stephi schraubten ihre Biland auf imposante 14:0 insgesamt hoch (beide 7:0). Jedoch hart erkämpft, da beide Paarungen 2:0 geführt haben und dann aber doch erst im 5. Satz siegen konnten. 

Wie letzte Woche verloren Sepp/Jan knapp in 4 Sätzen. Die beiden haben sich noch nicht so gefunden.

Oben dann der erste Dämpfer. Sowohl Thommy als auch Newman verlieren gegen die beiden sehr unangenehmen Noppenspieler hauchdünn im 5. Satz. 

Ich hatte mein Spiel gegen die 3 vorgezogen und konnte knapp in 4 Sätzen gewinnen. Adomeit am letzten Sonntag hat sich bezahlt gemacht :) 

Bei Sepp leider noch nicht. War nicht sein Tag und auch im Einzel lief nicht viel. Verlor nach gewonnenem ersten Satz vollkommen unnötig den Faden und 1:3.

Stephi hatte heute leider auch einen gebrauchten Tag erwischt. Die gute Leistung aus dem letzten Spiel war heute nicht zu sehen, klares 0:3. Jan machte es besser und siegte sicher in 4.

Oben gewann Thommy kampflos und Newman konnte endlich wieder mal ein knappes Spiel gewinnen, Verlängerung im 5.!

Ich habe in einem richtig guten Spiel zu 9 im 5. verloren. Darf ich nicht meckern, sondern nur über die Leistung freuen. Sepp eher nicht so....0:3

Unten dann leider beide knapp weg, so dass wir mit 6:9 die Segel streichen mussten. Sind weiterhin aber nur mit 2 Punkten Rückstand auf den Ersten dabei. Verrückt

weiterlesen ...
28. Januar 2017

Das Spitzenspiel gegen Frintrop, seines Zeichens Tabellenführer, versprach wie immer Spannung, großen Sport und die volle Distanz.

Frintrop kam mit den besten Sechs, wir mussten auf Thorsten verzichten, dafür mit Jan.

Doppel gingen mittlerweile wie gewohnt über die Bühne. Thommy/Stephi und Newman/Ich  souverän jeweils in 4 Sätzen. Sepp und Jan harmonierten nicht so gut und verloren 1:3.

Oben kommt Thommy langsam ins Rollen. Sehr starke Leistung, beide sicher gewonnen. Newman hat momentan eher einen Antilauf und verlor überraschend beide.

Im ersten Durchgang in der Mitte dann vielleicht das erste spielentscheidende Moment. Ich gewinne hauchdünn in der Verlängerung des 5. Satzes und Sepp gewinnt auch hauchdünn in 5. Sätzen. Beide Spiele standen auf der Kippe, aber dann doch noch Glück gehabt :) Im 2. Durchgang gewinne ich relativ sicher gegen die Noppe. 

Unten dann der Genickbruch für Frintrop. Das eigentlich bärenstarke Paarkreuz der Essener lässt beide Punkte liegen. Stephi nach verlorenem ersten Satz mit seinem besten Spiel diese Saison. 3:1. Jan nach Anfangsproblemen mit 3:2 gegen Brett 5, der in der Hinrunde noch an 3 gespielt hat. Bärig bärig bärig!

Summa summarum: 9:3 für uns! Keiner mit gerechnet, aber sehr starke Leistung von uns. So kann es gerne weitergehen. Dieses Jahr ist es wieder eine sehr ausgeglichene Gruppe, so dass wir plötzlich wieder mitten drin sind im Aufstiegskampf.

 

 

weiterlesen ...
19. Januar 2017

Im ersten Spiel der Rückrunde ging es gut gelaunt Sonntag Morgen in Richtung Sterkrade, dem Tabellenletzten. Ausnahmsweise mal in Bestbesetzung, was bei uns aber ja aus der Erfahrung heraus nichts Gutes heißt.

Nichtsdestotrotz verloren nur Sepp und Thorsten knapp zu 9 im 5. ihr Doppel. Die anderen beiden Paarungen gingen jeweils mit 3:0 an uns.

Im oberen Paarkreuz holte Thommy beide Einzel souverän. Newman konnte nur im ersten Einzel nach einer 2:0 Führung am Sieg schnuppern, verlor aber unglücklich. 2. Einzel war dann deutlicher gegen ihn.

Mitte habe ich mich im ersten Einzel alles andere als mit Ruhm bekleckert und dem Gegner gratulieren müssen. Mehr gabs aber auch da nicht zu holen für Sterkrade. 3:1

Unten Thorsten sicher, Stephi wie immer. Eigentlich klar besser, aber lässt den Gegner so gut mitspielen, dass es plötzlich 9:9 im 5. Satz steht. Im Gegensatz zu sonst, konnte er aber dieses Mal das Spiel für sich entscheiden. Hoffentlich ist der Knoten bei ihm geplatzt!

Durch unzählige Verlegungsanfragen und schon bestätigte Verlegungen weiß ich gerade gar nicht, wer, und vor allem wann, unser nächster Gegner ist :D 

 

 

weiterlesen ...
27. November 2016

Mit einem 9:2 Sieg und der bisher besten Leistung als Mannschaft starten wir endlich auch mal durch in dieser Saison.

MTG kam zwar mit 3 Ersatzleuten, die aber öfter spielen und von den 3 Stammspielern hatten 2 bisher nur jeweils ein Spiel verloren. Da wir auch ohne Thommy angetreten sind, war das dementsprechend im Vorfeld kein Selbstläufer.

Die Doppel fingen aber schon vielversprechend an. Newman und ich sowie Sepp und Thorsten siegten souverän jeweils in 4. Stephi und Jan verloren leider deutlich 0:3.

Oben dann großer Sport vom Newman. Die ersten beiden Seite überragend, danach in den Sätzen 3 und 4 zwar auch noch sehr stark, aber der Gegner wurde auch besser. Im 5. Satz dann ein Krimi, den Newman mit 11:9 für sich entscheiden konnte. Starker Kampfgeist!

Ich schlage Dietzold sicher mit 3:0.

In der Mitte siegt Sepp genauso klar mit 3:0. Thorsten liegt gegen den 3er klar 0:2 hinten. Dieser hatte bisher unten und in der MItte noch kein Spiel verloren. Thorsten kämpft sich aber rein und dreht das Ding zum Schluss sogar relativ souverän. Sehr stark!

Stephi kann danach endlich mal ein Spiel zu Ende bringen und verdient sich den 3:1 redlich. Jan's 0:3 Niederlage kann man schnell vergessen. Da lief gar nichts. Wichtiger waren da seine starken Leistungen im Spitzenspiel der Jugend.

7:2 zur Pause!

Den Deckel setzten Newman mit nem knappen 3:1 und ich mit einem hauchdünnen 3:2 in der Verlängerung nach 0:2 drauf.

Geschlossene Mannschaftsleistung mit starken Spielen, großem Kampfgeist und sehr angenehmen Gegner. Das hat mal wieder richtig Spaß gemacht!

Die Relle rückt näher ;)

weiterlesen ...
21. November 2016

Am Samstag ging es nach TUSEM Essen. Seines Zeichen Tabellenletzer. Sichere Sache möchte man meinen, da rollen wir einfach so drüber. Leider fehlten Thommy und Newman, so dass wir in der einmaligen Aufstellung Hut Hermanski Zurek Gevers Bons Baustein aufliefen. Da TUSEM auch mehreren Verlegeversuchen nicht entsprechen konnte, schwante uns nichts Gutes!

Wie so oft in dieser Saison kam es aber komplett anders! Der Gegner selbst kam auch nicht in Bestbesetzung. Erstes Aufatmen.

Das zweite Aufatmen folgte nachdem wir plötzlich 6:0 führten. Hut/Baustein als Doppel 2 souverän in 4, die anderen beiden Doppel mit Zittern jeweils in 5. Doppel können wir, egal in welcher Aufstellung :)

Jan gewann im vorgezogenen Spiel der 6er locker in 3.

Oben dann direkt nachgelegt. Sepp knackt den 1er und ich ungefährdet gegen die 2. Hut ab.

In der Mitte tut sich Thorsten etwas schwer gegen die 4, aber 3:1. Rest zählt nicht. Stephi führt gegen einen Penholder-Methusalem aus China mit 2:0 und 10:8, muss sich dann aber leider erneut geschlagen geben. Ist immer noch nicht seine Saison bisher.

Bonsi legte "souverän" nach, wobei Jan leider ganz knapp in 5 das Nachsehen hatte. 

Mit dem vorgezogenen Spiel also schon 8:2. Die Messe war gefühlt gelesen. 

Ich habe dann mit nem 3:1 den Deckel draufgesetzt. 9. Punkt gesichert, aber nur inkl. dem vorgezogenen Spiel von Jan. 

Obwohl für Essen nix mehr ging, kam das Einzel von Jan noch in die Wertung. Im wirklich allerletzten Spiel des Abends von Bonsi ging es nochmal über die komplette Distanz, inklusive Auszeit im 5. vom Gegner. Ich als Zähler des Spiels danke nochmal allen Beteiligten am Tisch für dieses grandiose Erlebnis... ;)

Endergebnis aber 9:6. Zweiter Sieg in Folge. Läuft also :)

Jetzt Samstag gegen MTG wieder ohne Thommy, aber mal schauen, was so geht. Relegation wir kommen ;)

weiterlesen ...
14. November 2016

Die Vorzeichen standen schlecht. Gerd musste kurzfristig gesundheitsbedingt passen, konnte aber schnell und unkompliziert durch Jan ersetzt werden. Vielen Dank an dieser Stelle an Jan und Bonsi, der sich spontan um Ersatz kümmern musste.

Erfreulicher Weise hatte sich vor dem Wochenende bereits Mattes als Ersatzmann angeboten. Sein Heimbesuch brachte wohl sein letztes Spiel für den GWS gegen den Gegner aus Bottrop.

In den Doppeln ging es eher schleppend los. Nur Thommy und Newman gewinnen ihr Spiel. Die beiden anderen Doppel müssen jeweils knapp in 5 Sätzen gratulieren.

In den Einzeln geht es auch nicht rund weiter. Thommy verliert und auch Newman muss seinem Gegner gratulieren. Irgendwie läuft alles gegen GWS. In der Mitte kann "Edeljoker" Mattes immerhin für einen Punkt sorgen, wärend ich mich in einem unglücklichen Spiel meinem Gegner geschlagen geben muss. Unten werden die Punkte auch geteilt. Thorsten gewinnt, Jan verliert.

3:6 nach dem ersten Durchgang. Das sieht nicht gut aus.

Im zweiten Durchgang können wir aber noch einmal alle Kräfte mobilisieren und auch das Glück ein wenig erzwingen. Thommy und Newman spielen wie ausgewechselt und gewinnen ihre Spiele klar und deutlich. Auch die Spiele von Mattes und mir gehen klar an GWS. Plötzlich führen wir 7 zu 6.

Im unteren Paarkreuz muss Thorsten alles für den Sieg geben, schafft es aber glücklicher Weise. So bleibt es Jan überlassen nach stotterndem Start am Ende noch den sicheren Sieg für GWS nach Hause zu bringen.

Punkte: Roth/Neumann 1; Roth 1; Neumann 1; Langer 2; Hermanski 1; Zurek 2; Baustian 1

weiterlesen ...
07. November 2016

So oder "Doppel können wir" sollte momentan unsere Begrüßung lauten...

 

Das vierte Unentschieden im 7. Spiel bringt uns leider kein Stück weiter weg von den Abstiegs-/Relegationsplätzen. Dabei hatten wir durchaus die Chance endlich den zweiten Saisonsieg einzufahren.

Wir zum ersten Mal seit Langem mal wieder mit Newman, dafür aber mit Sven, da Stephan mit der Grippe flach liegt.

Doppel starten wie gewohnt (können wa halt). Newman und ich gewinnen souverän gegen Kozole/Eckmann, Sepp und Thorsten ebenso gegen Taspinar/Fischer. Lediglich Thommy und Sven müssen sich sehr knapp gegen Nowak und Dirk geschlagen geben.

Oben dann direkt Punkteteilung. Thommy gewinnt in einem grausigen Zock gegen Dirk. Newman hätte Ecki fast die erste Saisonpleite zugeführt, allerdings ging nach 3:0 im 5. Satz nicht mehr viel.

Mitte die Sensation: Ich gewinne mein erstes Einzel. Beeindruckend. Sepp verliert leider sehr knapp gegen Nowak.

Unten: Holt Sven gegen Fischer in 4 Sätzen den Sieg. Thorsten gegen Kozole leider chancenlos.

Im zweiten Durchgang können wir uns dann zu Beginn auf 7:4 absetzen. Thommy entjungfert Ecki mit Köpfchen in 5 und Newman schlägt einen indisponierten Dirk.

Sepp und ich hätten die Entscheidung herbeiführen können. Er führt gegen Taspinar 2:1 und 10:8 und verliert das Spiel, ich gegen Sascha verliere auch hauchdünn in 4.

Unten leider beide klar weg.

Das Abschlussdoppel bot dann aber großen Sport. Newman und ich besiegen Dirk und Nowak in einem richtig geilen Zock in vier Sätzen. So macht der Sport auch wieder Spaß.

Ob wir auf der Blue Moon Party das Unentschieden begossen haben oder Frustsaufen fabriziert sagen, kann ich leider nicht mehr beantworten, aber auch der Teil des Tages war wieder mal mächtig mit den Jungs!

Nichtsdestotrotz müssen jetzt gegen Bottrop 47 2 Punkte her!

weiterlesen ...
Seite 1 von 2

Ansprechpartner

 

Vorstand Anbieter Administrator
Sebastian Hermanski
Albert-Einstein-Straße 2
02043/207535
0179/1192775
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Barbara Lobitz
Albert-Einstein-Straße 86
45966 Gladbeck
0170/4982553
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sebastian Rosinek
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!