09. September 2018

07.09.18 1. Kreisklasse Tus Falke Gelsenkirchen – GWS V 8:8

Nach dem Überraschungserfolg zum Saisonbeginn gegen Erle wollte wir auch im zweiten Spiel unsere Leistung bestätigen. 

Das gelang uns mit einer unerwarteten Führung nach den Doppeln: Sowohl Achim/Steffen, als auch Lobo/Nico bezwangen ihre Gegner 3:0. Calum/Micha hingegen mussten 0:3 gratulieren.

Oben lief es heute nicht richtig für uns: Micha und Calum mussten nach drei Sätzen die Flügel strecken.

Dafür konnten Achim und Steffen in der Mitte deutliche 3:0 Siege einfahren. Auch Unten lief es gut: Lobo und Nico konnten mit überzeugendem Spiel den Gegner mit jeweils einem 3:1 Erfolg von der Platte schicken.

Nach der ersten Runde stand es somit 6:3. Wir wähnten uns schon fast auf der Siegerstraße.

Leider kam oben der erste Rückschlag: Das stark aufspielende obere Kreuz der Gelsenkirchener schickten Calum und Micha erneut mit deutlichen 3:0 Niederlagen von der Platte.

Auch in der Mitte war nichts mehr zu holen: Achim musste nach vier Sätzen gratulieren, ich kämpfte mich nach 0:2 Rückstand in den fünften Satz, wo dann aber leider Endstation war.

Plötzlich stand es 6:7 gegen uns.. 

Aber zum Glück gab es heute das untere Paarkreuz: Lobo bezwang seinen Gegner in vier Sätzen. Nico fand nach zwei verlorenen Sätzen endlich in sein Spiel und konnte die nächsten Sätze für sich entscheiden.

Mit einem 8:7-Führung spielten wir im Abschlussdoppel um den Sieg

Hier konnten wir aber lediglich einen Satz für uns entscheiden und mussten am Ende dem Noppen-Doppel aus Gelsenkirchen gratulieren.

Am Ende stand es somit 8:8 bei 28:29 Sätzen. Mit dieser durchaus gerechten Punkteteilung konnten wir uns zumindest über Nacht über den ersten Tabellenplatz freuen, wenn auch nur für kurze Zeit J

Jetzt heißt es ein Wochenende Kraft tanken, um in zwei Wochen beim Derby gegen Gladbeck-Süd wieder konzentriert zu sein und hoffentlich die nächsten Punkte einfahren zu können.

weiterlesen ...
02. September 2018

02.09.2018  1. Kreisklasse  Eintracht Erle I - GWS V 6:9

Zum Saisonstart bei den favorisierten Erlern mussten wir auf unseren Captain Achim verzichten. Dafür sprang Alex ein, der aber nicht nur Ersatzmann sondern ein nervenstarker Matchwinner wurde.

Zu Beginn gingen beide Doppel von Calum/Micha und Steffen/Lobo in vier Sätzen weg. Nico und Alex konnten sich aber in drei umkämpften Sätzen behaupten.

Micha lag mit 1:2 Sätzen und 3:10 aussichtslos zurück, aber an Aufgeben dachte er nicht im Ansatz. Seine Aufholjagd wurde tatsächlich belohnt, er wehrte alle 8 Matchbälle ab und sein erster Matchball beim Stand von 10:9 im fünften Satz saß gleich. Calum konnte sich in drei Sätzen durchsetzen und brachte uns erstmals in Führung.

In der Mitte wurden die Punkte geteilt. Steffen siegte 3:1 während ich nach drei Sätzen gratulieren durfte.

Unten verlor Alex die ersten beiden Sätze knapp, zeigte dann eine tolle Moral und geduldiges Spiel und gewann die nächsten drei Sätze recht sicher. Wirklich stark, zumal sein Gegner 130 TTR-Punkte mehr hatte als er. Nico setzte sich sicher in drei Sätzen durch und es stand 6:3 für uns.

Calum lieferte sich nun ein sehr spannendes und auch für die Zuschauer kurzweiliges Spiel, bei dem er am Ende mit 11:9 im Entscheidungssatz das glücklichere Ende für sich hatte. Auch Micha ging über die volle Distanz, hatte im fünften Satz aber nicht mehr die richtigen Mittel um sich durchzusetzen.

Als auch Steffen in vier Sätzen den Kürzeren zog schmolz unser Vorsprung auf 7:5. Bei 1:1 und 2:7 konnte ich den Schalter umlegen und den dritten Satz zu 8 gewinnen, den vierten brachte ich dann auch knapp nach Hause. Damit hatten wir das Unentschieden schon mal sicher.

Es wurde unten nochmal richtig spannend. Nico verlor in vier Sätzen und auch Alex lag erneut 0:2 hinten. Doch er kämpfte sich über zweimal 11:9 in den fünften Satz wo der Knoten platze und er sicher mit 11:4 den ersten Saisonsieg für uns eintüten konnte.

Bei einem Kaltgetränk wurden dann die spannendsten Szenen des Tages gemeinsam mit den Gastgebern analysiert.

Wir haben etwas überraschend und glücklich die ersten Punkte eingefahren, doch die nächste schwere Aufgabe wartet bereits am Freitag in Falke auf uns.

Punkte: Walter/Knigge, Aigner 2, Altkemper, Terhardt, T. Lobitz, Walter, Knigge 2

weiterlesen ...
22. April 2018

22.04.18  1. Kreisklasse  GWS V - TTC Wacker Recklinghausen I 9:2

Gegen die Gäste aus Recklinghausen kassierten wir in der Hinrunde mit 1:9 unsere höchste Saisonniederlage. Heute brauchten wir keine zusätzliche Motivation denn Wiedergutmachung war angesagt.

In den Doppeln mussten sich nur Steffen und Lobo dem oberen Paarkreuz der Gäste in fünf Sätzen geschlagen geben, die anderen beiden Partien gingen in vier Sätzen an uns.

Calum legte ein sicheres 3:1 nach, Tobis Gegner musste im dritten Satz leider aufgeben, wir wünschen gute Besserung. Steffen setzte sich in fünf, Lobo in vier engen Sätzen durch. Unten verlor Nico in fünf aber Micha siegte sicher in vier.

Nach Calums kamplosem Sieg war es dann Tobi, der den überraschend hohen Sieg für uns perfekt machte.

Mit diesem Sieg schließen wir die Rückrunde mit einem positiven Punktekonto ab und haben uns auf der Zielgeraden noch auf Platz 7 verbessert.

Was bleibt als Fazit: Das Saisonsieg Klassenerhalt wurde durch eine klare Steigerung in der Rückrunde sicher erreicht. Die Doppelbilanz war zwar auch in der Rückrunde negativ und unsere größte Archillesverse, aber immerhin deutlich besser als in der Hinrunde. Und das die Moral jederzeit stimmte zeigt die Tatsache, dass wir nach einem Rückstand aus den Doppeln ganz häufig noch was Zählbares mitnehmen konnten. Bemerkenswert ist auch sicherlich noch die Tatsache, dass wir in der Hinrunde eine Schlussdoppelbilanz von 0:5 hatten, in der Rückrunde hingegen von 4:0.

Unser oberes Paarkreuz mit Calum (12:10) und Tobi (13:5) zählte in der Rückrunde zu den stärksten der Liga, beide haben sich im Vergleich zur Hinrunde deutlich verbessert. 

Auch Achim konnte in der Mitte (10:5) überzeugen während der zur Rückrunde aufgerückte Steffen (5:12) ein Paarkreuz höher sich noch ein wenig an die rauhere Luft gewöhnen muss.

Unten war auf Lobo (11:5) wie in der Hinrunde als Punktelieferant Verlass während Nico (5:10) etwas schwächelte.

Micha (4:1) spielte in der Hin -und Rückrunde jeweils viermal bei uns Ersatz und ist mit dem Wort Edeljoker fast schon unterbewertet, denn er war gefühlt unser siebter Mann. Dank auch an unseren Stammspieler aus der Hinrunde Kampi sowie die Ersatzspieler Jonas, Kampi und Dirk.

Punkte: Aigner/Walter, Finder/Altkemper, Aigner 2, Finder 2, Terhardt, Lobitz, Altkemper

IMG 20180422 WA0002

Bei Beisenbusch konnten wir dann bei Grillteller und Co. die rundum gelungene Rückrunde leider ohne unseren verhinderten Captain Achim mit bester Laune ausklingen lassen.

 

weiterlesen ...
15. April 2018

13.04.18  TSSV Bottrop V -GWS V 9:3

Im Duell mit den fast in Bestbesetzung angetretenen Gastgebern entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, dass leider viel zu deutlich zu unseren Ungunsten ausging.

Entscheidend war mal wieder die Doppelschwäche, die uns zu Beginn direkt 0:3 in Rückstand brachte. Dabei waren wir in allen drei Spielen gar nicht so weit weg vom Sieg.

Das zog sich leider auch so durch die Einzel. Insgesamt gingen fünf Spiele über die volle Distanz, alle fünf gingen verloren. Die Nummer 3 der Gastgeber schaffte dabei das Kunststück sowohl gegen Steffen als auch gegen Achim ein 0:2 noch in einen Sieg umzumünzen.

Oben konnte Tobi ein Spiel in vier Sätzen gewinnen, in der Mitte gewann Achim ebanfalls 3:1 und unten Lobo überzeugend 3:0.

Insgesamt zu wenig um was Zählbares mitzunehmen und so hatten wir auch an diesem Freitag Abend den zweiten Matchball zum Klassenerhalt vergeben.

Als dann am späten Samstagabend die frohe Kunde aus Herten/Disteln kam, dass unser Verfolger Wacker Recklinghausen verloren hatte war der Klassenerhalt dann endlich auch rechnerisch in trockenen Tüchern und uns bleibt ein echtes Endspiel im letzten Heimspiel gegen Wacker erspart. So können wir dort befreit aufspielen um die Klatsche aus dem Hinspiel vergessen zu machen.

Punkte: Finder, Schröder, Lobitz

weiterlesen ...
12. April 2018

11.04.18  GWS V - TV Einigkeit Gladbeck I 5:9

Mit einem Sieg hätten wir uns auch rechnerisch aller Abstiegssorgen entledigt. Die Gäste aus dem Gladbecker Süden brauchen jeden Punkt im Aufstiegskampf. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Beste Derbyvoraussetzungen waren also gegeben.

In den Doppeln legten wir leider einen totalen Fehlstart hin. Tobi und Achim verloren unglücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes, die anderen beiden Doppel gingen glatt weg.

Im Einzel lief es dafür zunächst richtig gut. Calum dreht ein 1:2 noch nervenstark in einen Sieg und Tobi in Galaform schießt seinen Gegener ganz glatt aus der Halle.

In der Mitte gehen beide Spiele über die volle Distanz. Achim und Steffen behaupten sich im Fünften Satz am Ende recht sicher.

Unten ging ich auch über fünf Sätze und sah mich beim Seitenwechsel mit 5:1 schon auf der Siegerstraße. Am Ende ging aber nichts mehr zusammen und ich musste gratulieren. Nico führte schon 2:0 und war im dritten Satz ganz nah am Sieg dran. Leider ging das Spiel im fünften noch klar weg.

Somit gingen wir statt mit einer komfortablen Führung mit einem 4:5 in die zweite Einzelrunde.

Oben verlor Calum klar während der starke Tobi erneut ganz sicher gewann.

In der Mitte gingen beide Spiele wieder über fünf Sätze. Leider gingen diesmal beide in der Verlängerung weg. Ich konnte dann die Niederlage nach vier umkämpften Sätzen auch nicht mehr verhindern.

Damit haben wir den ersten Matchball in Sachen Klassenerhalt vergeben. Nun heißt es am Freitag gegen TSSV wieder Matchball GWS.

Punkte: Aigner, Finder 2, Schröder, Terhardt

 

weiterlesen ...
25. März 2018

25.03.18  GWS V - ETG Recklinghausen III 9:7

Im Duell gegen den Tabellennachbarn legten wir am viel zu frühen Sonntagmorgen nach der Zeitumstellung in den Doppeln einen glatten Fehlstart hin. Tobi und Achim vergaben eine 2:0-Führung und auch Calum und Nico mussten sich knapp im fünften Satz geschlagen geben. Steffen und Lobo unterlagen klar in vier Sätzen.

Oben waren wir dann zum Glück hellwach. Calum in drei und Tobi in vier konnten verkürzen.

Achim verlor glatt in drei Sätzen. Steffen setzte sich im fünften Satz klar 11:3 durch. 

Auch unten wurden die Punkte geteilt. Ich verlor nach zwei sicheren Satzgewinnen den Faden und fand ihn erst im fünften Satz wieder, der sicher mit 11:4 an mich ging. Nico kam mit der unorthodoxen Spielweise seines Gegners nicht klar und unterlag deutlich.

Als auch noch Calum in vier Sätzen verlor lagen wir 4:6 im Rückstand. Tobi, der im Moment in toller Form ist und Achim konnten das Spiel wieder ausgeglichen gestalten.

Steffen verlor im Entscheidungssatz, ich konnte überzeugen und in vier Sätzen gewinnen.

Nico brachte uns nervenstark mit seinem ganz wichtigen 11:9-Sieg im fünften Satz in Führung.

Im Schlussdoppel machten Tobi und Achim kurzen Prozess und setzten sich ganz klar durch.

Damit haben wir nun vier Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz bei noch drei ausstehenden Spielen. Das sollte eigentlich reichen.

Punkte: Finder/Schröder, Aigner, Finder 2, Schröder, Terhardt, Lobitz 2, Walter

weiterlesen ...
18. März 2018

16.03.18  VfL Hüls II - GWS V 2:9

Beim Schlusslicht ließen wir nichts anbrennen. Bereits in den Doppeln stellten wir die Weichen auf Sieg.

Tobi und Achim sowie Calum und Nico konnten sich recht klar in vier Sätzen durchsetzen. Lobo und Micha, der Steffen ersetzte, mussten sich erst finden, konnten sich dann aber zu einem hauchdünnen 11:9 im fünften Satz durchboxen.

Tobis Spiel nahm einen kuriosen Verlauf. Nach dem Gewinn des dritten Satzes führte er 2:1, kassierte dann ein sattes 0:11 und verpasste den Sieg im Entscheidungssatz mit 9:11 nur knapp. Calum hatte keine Mühe und gewann sicher 3:0. Lobo spielte zu unsicher und verlor in vier Sätzen. Achim, Nico und Micha hatten indes keine Probleme und setzten sich ohne Satzverlust durch.

Calum setzte sich klar in vier Sätzen durch und Tobi machte den Sack dann zu.

Wir klettern stetig in der Tabelle nach oben und sind auf Platz 8 angekommen. Den direkten Abstieg haben wir nun auch rechnerisch verhindert, allerdings sind es erst zwei Punkte Vorsprung zum Relegationsplatz. Also gilt es weitere Punkte einzuheimsen, wozu wir am nächsten Wochenende gleich zweimal die Gelegenheit haben. Am Freitag kommt Tabellenführer Polsum, am Sonntag kommt der Tabellennachbar ETG Recklinghausen zu uns.

Punkte: Finder/Schröder, Aigner/Walter, Lobitz/Altkemper, Aigner 2, Finder, Schröder, Walter, Altkemper

weiterlesen ...
04. März 2018

04.03.18  1. Kreisklasse  TTC BW Ückendorf II - GWS V 3:9

Einen ganz wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt konnten wir heute beim direkten Mitkonkurrenten in Ückendorf machen. Nach der stark ersatzgeschwächten Niederlage bei Arminia Ückendorf in der Vorwoche wollten wir heute beim zweiten Ückendorfer Verein unbedingt punkten und konnten in Bestbesetzung antreten.

Die ersten beiden Doppel verliefen schon ein wenig überraschend. Calum und Nico konnten Doppel 1 mit dreimal 11:9 schlagen während unser Doppel 1 Tobi/Achim schwächelte und in vier Sätzen den Kürzeren zog. Steffen und Lobo verloren die ersten beiden Sätze äußerst unglücklich knapp und unnötig, verloren im dritten Satz völlig den Faden und lagen 0:6 und 1:7 hinten. Doch im Abstiegskampf gibt es kein Aufgeben und so rissen wir uns zusammen und konnten das Ruder tatsächlich noch rumreißen. Parallel geriet auch Tobi 0:2 in Rückstand, gewann dann aber die nächsten drei Sätze recht sicher.

3:1 also statt 1:3 Dank einer tollen kämpferischen Einstellung.

Calum gab auch alles und kämpfte sich in die Verlängerung des fünften Satzes, leider mit dem besseren Ausgang für seinen Gegner. Steffen ging klar mit 0:3 unter und der schöne Vorsprung war wieder dahin.

Achim war der nächste der über die volle Distanz gehen musste. Mit einer ganz starken Mentalleistung (so geduldig habe ich ihn noch nie spielen sehen) konnte er das Spiel am Ende gewinnen. Unten konnten wir uns Dank zweier klarer Siege von Lobo und Nico dann auf 6:3 etwas absetzen.

Calum spielte zwei Sätze lang zu wild auf Angriff. Danach bauten wir sein Spiel komplett um mit dem Erfolg, dass er am Ende noch gewann und sein Gegner die Noppe verfluchte.

Tobi mit einem starken 3:1 und Achim mit einem sicheren 3:0 machten dann den Sack zu.

Ein wichtiger Sieg, der deshalb so überraschend hoch ausfiel, weil wir die etwas bissigere Mannschaft waren, die es einfach mehr wollte.

Mit diesem Rückenwind gehen wir nun optimistisch an die nächsten Aufgaben heran.

Anschließend ging es noch in voller Mannschaftsstärke in die benachbarte Schürenkamphalle, wo wir die Dritte noch tatkräftig unterstützten.

Punkte: Aigner/Walter, Terhardt/Lobitz, Aigner, Finder 2, Schröder 2, Lobitz, Walter

 

 

 

weiterlesen ...
04. Februar 2018

04.02.18  1. Kreisklasse  GWS V - FC Schalke 04 IV 9:5

Nach dem knappen 7:9 in der Hinrunde wollten wir dem Tabellenführer erneut gut Paroli bieten und waren von Anfang an hellwach.

Tobi und Achim zeigten mit ihrem souveränen 3:1, das sie zurecht derzeit unser Doppel 1 sind. Calum und Nico hielten gegen Doppel 1 gut mit, konnten aber nur einen Satz auf der Habenseite verbuchen. Besser machten es Steffen und Lobo, die ein klares 3:0 nach Hause spielten.

Bei Calum läuft es in der Rückrunde richtig gut und mit jedem Sieg wächst sein Selbstvertrauen und so spielte er ein sicheres 3:0 nach Hause. Tobi lag schon 0:2 zurück und wehrte im dritten Satz Matchbälle ab. Den vierten Satz gewann er 11:2 und ließ auch im fünften Satz beim 11:7 nichts mehr anbrennen. Toll gedreht Tobi! Achim hatte heute ebenfalls einen Sahnetag und siegte sicher 3:0.

Zwischenstand 5:1 gegen den Tabellenführer. Was war denn hier los.

Steffen musste sich in vier Sätzen geschlagen geben aber Lobo stellte mit seinem 3:0 gegen Altmeister Zoran den alten Abstand wieder her. Nico schaffte es in den fünften Satz, der dann aber glatt mit 0:11 weg ging.

Beim Stand von 6:3 ging es in die zweiten Einzel. Calums Spiel war sehenswert und total ausgeglichen. Am Ende machte er mit etwas Glück aus einem 7:9 ein 11:9 im fünften Satz, läuft halt bei ihm. Tobi fand nie so recht ins Spiel und verlor mit 1:3.

Achim setzte sich mit sehenswerten Ballwechseln in vier engen Sätzen durch während Steffen klar 0:3 verlor.

Beim Stand von 8:5 gingen nun beide Partien im unteren Paarkreuz über die volle Distanz. Während Nico ein sicheres 2:0 gegen Zoran am Ende noch abgab stand es in meinem sehr spannenden aber keinesfalls sehenswerten Spiel 3:5 beim Seitenwechsel im fünften Satz. Obwohl ich nun deutlich aktiver spielte musste ich beim Stand von 8:10 zwei Matchbälle abwehren, hatte beim Stand von 11:10 einen Elfmeter liegen den ich kläglich vergab, konnte mir dann noch einen Matchball holen den ich dann äußerst glücklich mit einem Nassen verwandelte.

Schwein gehabt, sonst hätte erst das Schlussdoppel die Entscheidung gebracht.

Mit diesen zwei Bonuspunkten bleiben wir in der Rückrunde unbesiegt und klettern auf Platz 8 doch in zwei Wochen steht ein schweres Auswärtsspiel bei den zur Rückrunde verstärkten Arminen aus Ückendorf an.

Punkte: Finder/Schröder, Terhardt/Lobitz, Aigner 2, Finder, Schröder 2, Lobitz 2

weiterlesen ...
28. Januar 2018

26.01.18  TTC Horst-Emscher IV - GWS V 8:8

In Bestbesetzung traten wir beim zur Rückrunde deutlich verstärkten Tabellenletzten an. Es wurde das erwartet spannende und umkämpfte Spiel, das wie in der Hinrunde auch am Ende ohne Sieger blieb.

Zu Beginn überzeugten Calum und Nico mit einem blitzsauberen 3:0 gegen Doppel 1. Unser Doppel 1 mit Tobi und Achim ging dafür ebenso glatt unter und auch Steffen und Lobo hatten nach vier Sätzen das Nachsehen.

Oben starteten wir perfekt. Tobi gewann sicher in vier und Calum klar in drei Sätzen.

In der Mitte lieferte sich Steffen einen Krimi der Extraklasse. Alle fünf Sätze gingen in die Verlängerung, teilweise bis 18:16. Am Ende hatte er das Glück auf seiner Seite und gewann den Entscheidungssatz 13:11. Ähnlich spannend machte es Achim. Nach einem 0:2 Satzrückstand kämpfte er sich in den Fünften Satz und behielt dort knapp mit 12:10 die Oberhand.

Nico lieferte sich direkt das nächste Fünfsatzspiel. Leider diesmal mit dem besseren Ende für die Gastgeber. Mein Gegner traf einfach alles, so dass ich chancenlos 0:3 verlor.

5:4 zur Halbzeit für uns.

Oben lief es nun nicht mehr so gut. Calum führte bereits 2:1, musste sich aber seinem immer besser werdenden Gegner doch noch geschlagen geben. Tobi gewann den ersten Satz klar 11:4, musste sich dann aber nach vier Sätzen geschlagen geben.

Achim machte es in der Mitte erneut extrem spannend. In der Verlängerung des fünften Satzes verlor er diesmal unglücklich 10:12. Steffen machte es erfolgreicher und gewann recht sicher 3:1.

Meine Formkurve zeigte im zweiten Einzel steil nach oben. Nach vier Sätzen brachte ich das Ding nach Hause. Nico hatte gegen das heute bärenbstark spielende Brett 6 auch keine Chance.

So gingen wir wie in der letzten Woche auch beim Stand von 7:8 ins Schlussdoppel. Tobi und Achim spielten sehr nervenstark und konnten sich in vier Sätzen verdient durchsetzen.

Ein Lob an die Horster für die wie immer gelungene dritte Halbzeit mit Grillwurst und Kaltgetränken. So konnten wir das äußerst spannende und emotionale Spiel in aller Ruhe und Gelassenheit mit den Gastgebern analysieren.

Punkte: Aigner/Walter, Finder/Schröder, Aigner, Finder, Schröder, Terhardt 2, Lobitz

 

weiterlesen ...
Seite 1 von 2

Ansprechpartner

 

Vorstand Anbieter Administrator
Sebastian Hermanski
Albert-Einstein-Straße 2
02043/207535
0179/1192775
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Barbara Lobitz
Albert-Einstein-Straße 86
45966 Gladbeck
0170/4982553
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!